Teilnehmerfotos - Die Fotolinsen

Direkt zum Seiteninhalt
Eure Urlaubsbilder

In der Folge 21 "Filtergefrickel" haben wir unseren Hörerinnen und Hörer gebeten,
uns ihre schönsten, eindrucksvollsten, tollsten Fotos aus dem Urlaub zu senden und einen kleinen Text zu schreiben,
was dieses Foto besonders macht.
Dabei war es nicht wichtig, mit welcher Kamera oder Objektiv, mit welcher Verschlusszeit oder Blende dieses Bild aufgenommen worden ist.

Frederike
Frederike: Das Bild ist Abends in der Nachbarschaft unseres Hotels entstanden. Hongkong ist bei Dunkelheit nochmal sehr besonders. Und sich am Abend durch die Straßen treiben zu lassen ist unvergleichlich!
Christian: Ich war mit meinen Mädls am Meer und das Meeresbild "Ruhige See -
stürmisches Wetter" bildet das wunderbar ab. Wir haben es sehr genossen
und nach Eurem Aufruf war das das erste Bild, das mir in den Sinn
gekommen ist, ich musste es dann nur wieder finden. Leicht roter
Sonnenuntergang, Blick bis nach Istrien (die Berge im Hintergrund),
tolle Gewitter mit tollen Wolken, die ganz anders sind als bei mir in
den Bergen
Christian
Oli
Oli: Entstanden ist das Bild auf der Transalpina in Rumänien.
Wir haben dieses Jahr hier zum zweiten Mal Urlaub gemacht, dieses Jahr als Road-Trip durch Transsilvanien und die Walachei. Wandern in Nationalparks, Transalpina, Kloster, Städte.
Das Bild zeigt meine beiden Jungs (Simon 10j & Sven 5j) auf der Transalpina auf ca. 2000 Höhenmeter, der Blick auf einen Teil der kurvigen Transalpina. Entgegen der bayerischen Alpen sind die Berge hier trotz der Höhe eher wellig/hügelig und nicht gleich Hochalpin.
Ich hätte noch ca. 50 andere „Lieblingsbilder“, aber der Schnappschuss sagt so viel über unseren Urlaub mit den beiden Jungs aus.
Dimo: Mitte August haben wir einen Tages-Törn auf einem Zweimastsegler mitmachen dürfen. So richtig mit „Mitarbeiten“ und allem Zipp und Zapp. Meine Tochter war schwer engagiert beim Segelsetzen, ich habe mich eher mit der Kamera ausgetobt und die Leute beim Arbeiten
Dimo
Jörg
Jörg: Ich habe in diesem Sommer Urlaub schwerpunktmäßig in der eigenen Stadt und in der näheren Umgebung gemacht. Als Freizeitfotograf ist das in sofern reizvoll, dass Zeit und Muße da ist, sich auf die Suche nach verborgenen Highlights zu machen. In diesem Fall ist es das von außen völlig unscheinbare Parkhaus am Rödingsmarkt in Hamburg, innen gibt es tolle Formen und Strukturen.
Kersten
Kersten: Für mich ist das, dass schönste Urlaubsfoto, aus zwei Gründen.
Es waren sehr schöne Tage an der Wesermündung in Bremerhaven. Hier im speziellen der Besuch im Deutschen Auswanderer Haus, auf der Suche nach ausgewanderten Verwandten. Zum zweiten bin ich von der Bildqualität begeistert. Das Foto wurde mit einer Rolleiflex aus dem Jahr 1959-1960 gemacht.
Jürgen
Jürgen: Wir waren dieses Jahr im Urlaub an der Ostsee. Wenn ich schon mal am Meer bin, gehe ich gerne bei schlechtem Wetter an den Strand.
Ich mag das aufgewühlte Meer und den Wind im Gesicht, wenn dann noch ein passender Himmel dazu kommt, dann entsteht ein solches Foto.
Wie so häufig, hatte ich nur meine kleine Fuji X100S dabei, die Kamera ist auch nicht mehr die aktuellste, aber immer noch richtig gut.
Mario: Sonnenuntergang in Schottland.
Ich liebe die Schottischen Highlands und habe nicht eins der Klischeebilder genommen, von denen ich auch sehr viele habe und bin doch am Klischee hängen geblieben. Aber auf eins sollte ich mich ja beschränken.
Mario
Oliver
Oliver: Dieses Jahr habe wir, meine Frau, mein Sohn (der übrigens auch
leidenschaftlich fotografiert) und ich, seit längerer Zeit mal wieder
Urlaub in Deutschland gemacht. Es war eine kleine "Rundreise", Potsdam/Berlin, Spreewald und Dresden. Auf unserer ersten Etappe verbrachten wir einen Tag in den ehemaligen
Lungenheilstätten von Beelitz. Dieser Spot ist auf jeden Fall alleine schon eine Reise wert!
Das Einzige, was ich als Peoplefotograf etwas vermisst habe, war ein Model...
Also musst ich selbst herhalten. Eine Belichtungszeit von 13sek gab mir die Möglichkeit, mich selbst ins Bild zu schummeln. ;-)
Zurück zum Seiteninhalt